Aktuelles

Liebe Freunde der Skigymnastik,
leider müssen wir die Skigymnastik heuer Covid bedingt absagen. Alternativ laden wir euch ganz herzlich jeden Mittwoch ab 18:30 Uhr zu einer kurzen Laufeinheit ein! (Treffpunkt Bahnhof)
Vielen Dank für euer Verständnis.

26.10.2020 18:25

Am Nationalfeiertag nahmen vier Läufer der Wintersportgruppe den City Trailrun in Amstetten höchst erfolgreich in Angriff. Wolfgang Steindler konnte am Longtrail über 11 km seine Altersklasse mit dem ersten Platz abschließen. Knapp am Podest vorbei lief diesmal Christian Rehak, der Platz vier belegte.

Großartige Leistungen zeigten auch die Nachwuchs-Läufer am Shorttrail über die Distanz von 6,5 km. Platz drei für Paul Steindler und Platz vier für Victoria Desch rundeten das sensationelle Gesamtergebnis ab.

Die Ergebnislisten sind hier online.

 

(v.li.) Christian Rehak, Wolfgang Steindler, Victoria Desch und Paul Steindler zeigten eine tolle Gesamtleistung beim Trailrun.

26.10.2020 17:28

"Wir hatten bereits zahlreiche Voranmeldungen, darunter einige Damenmoarschaften, und das mehrere Tage vor dem  Nennschluss!" so Sektionsleiterin Sandra Schönberger enttäuscht.
Die neuerliche Verschärfung der Corona-Maßnahmen durch die Bundesregierung zwingt die Wintersportgruppe, nach den Absagen der Sommerveranstaltungen, zu der nächsten sportlichen Absage. Es wurden einige Möglichkeiten zur Durchführung besprochen, letztendlich wäre aber auch das Risiko zu groß gewesen.  "Mit den Auflagen wie Personenbeschränkung, Ausschankverbot oder Maskenpflicht kann eine gesellige und lustige Stockmeisterschaft auch nicht durchgeführt werden" so der sportliche Leiter Thomas Schweighuber vom Team Stocksport.
Wir bedauern die Asphaltmeisterschaft nicht durchführen zu können, hoffen aber, sobald es die Situation erlaubt, uns bald wieder gesund auf der Stockbahn zu treffen.

Wir bitten um Verständnis...

 

 

20.10.2020 20:32

Am 10. Oktober richtete die Sportunion Waidhofen zum 25. Mal den Buchenberglauf aus. Nach dem sonst in der Region alle Laufevents abgesagt wurden, nutzten drei WSG-Läufer die Möglichkeit dort dabei zu sein. Bei sehr guten Laufbedingungen konnten sich Christian Rehak und Wolfgang Steindler in ihren Altersklassen jeweils auf Rang drei einreihen. Das WSG-Teilnehmerfeld komplettierte an diesem Tag Stephan Schönberger.

„Schön, dass es nach den Monaten ohne Laufveranstaltung diese Möglichkeit noch gegeben hat“, so die drei am Ende der Veranstaltung. Die Ergebnisliste steht hier online.

 

 

Mit einer Zeit von 35.24.3 Minuten für Christian Rehak (Bild oben) und 33.32.8 Minuten für Wolfgang Steindler (Bild unten) setzte die WSG am Buchenberg einmal mehr ein sportliches Ausrufezeichen.

11.10.2020 09:51

Nach dem im Juni der Rad- und Laufsporttag wegen der Corona-Pandemie noch abgesagt werden musste, freut sich das Team Stocksport besonders, am 25. Oktober zur Ortsmeisterschaft der Stockschützen auf der Asphaltbahn einzuladen. „Wir wollen den Stockschützen trotz der erschwerten Rahmenbedingungen ein schönes und faires Turnier bieten“, erklärt Thomas Schweighuber. Damit dies sichergestellt ist, gibt es einige Veränderungen zu den Vorjahren.

 

Nennschluss ist bereits am 24.10.2020 um 14 Uhr!

Es sind keine Nachnennungen möglich!


Die Auslosung zu den Bahnen wird ebenfalls einen Tag vorgezogen und findet am 24. Oktober um 18 Uhr beim Gasthaus Lehner statt. Je angemeldeter Gruppe kann bei Interesse ein Spieler an der Auslosung teilnehmen. Die zugelosten Bahnen werden per WhatsApp mitgeteilt.

 

Am Turniertag selbst, dem 25. Oktober starten die Moarschaften um 9 Uhr alle direkt auf der zugelosten Bahn. Bespielt werden die Bahnen an der Sportanlage, beim Gasthaus Stubauer und in der Gschnaidt. Die Siegerehrung findet in diesem Jahr in der Sportarena statt. Aus Sicherheitsgründen findet die gesamte Veranstaltung im Freien statt.

 

Die detaillierte Ausschreibung gibt es online und in den Aushängen. Das Teamstocksport freut sich auf eure Teilnahme und bittet euch, während der gesamten Veranstaltung die aktuell gültigen Hygiene- und Abstandsregeln einzuhalten. Dann steht einem sicheren Turnier nichts im Weg.

 

Einige organisatorische Änderungen machen es möglich, dass die Ortsmeisterschaft der Stockschützen in diesem Jahr auf der Asphaltbahn ausgespielt werden kann.


Trainingsmöglichkeit

Am 22. Oktober 19 Uhr besteht auf der Bahn in der Gschnaidt nochmals die Möglichkeit sich auf das Turnier einzuschießen. Alle Interessierten sind dazu herzlich eingeladen.

10.10.2020 16:09

Mit dem Knödelessen am 8. Oktober 2020 im Gasthaus Hanusch in Großraming wurde die heurige Mountainbike Saison der WSG Gaflenz gemeinsam mit der Laufgruppe offiziell beendet.  

Sektionsleiter Mountainbike, Josef Riegler, kann trotz aller Covid-Maßnahmen auf eine sehr erfolgreiche Saison zurückblicken.

Coronabedingt starteten wir erst ein gutes Monat später, nämlich am 6. Mai 2020.

Bei 21 Ausfahrten wurden insgesamt gemeinsame 777 km und 15440 Höhenmeter zurückgelegt. Das Highlight der Saison war natürlich wieder die große Radausfahrt am 1. August 2020, diesesmal nach Eisenerz. Wetterbedingt mussten wir trotz durchwachsenem Sommer nur 2x abgesagen, einige wenige Male wurde wegen Regen auf Donnerstag (statt Mittwoch) verschoben. Erwähnenswert ist auch, dass die Saison ohne einen einzigen Sturz beendet werden konnte.

Da wir uns für die nächste Mountainbike-Saison fit halten wollen, möchten wir nicht erst auf die nächste Radsaison warten, sondern mit wöchentlichen Skitouren auf den Hirschkogel unsere Kondition erhalten und weiter ausbauen.

Gestartet wird beim ersten Schnee immer Mittwochs um 18 Uhr – Treffpunkt Forsterau Hütte auf der Terrasse. Bei guter Schneelage beginnt die Skitour schon herunten in Oberland – Tourengeher aller Art sind herzlich willkommen!

Nähere Auskünfte bei Josef Riegler: Tel.0650/2002059

 

Das Team der WSG Mountainbike beendete die heurige Saison beim traditionellen Knödelessen im Gasthaus Hanusch in Großraming.

Die Läufer der WSG Gaflenz

Auch die Läufer der WSG Gaflenz ließen sich trotz Schlechtwetter das Knödelessen nicht entgehen.

08.10.2020 21:15

Am vergangenen Wochenende, 26./27. September übernahm die Wintersportgruppe wie in den Jahren zuvor einen Heiligenstein-Dienst. Waren am Samstag die umliegenden Gipfel noch frisch verschneit und der Ofen beim regnerischen Wetter eingeheizt, so konnten am Sonntag bei traumhaftem Wanderwetter zahlreiche Gäste zur Bewirtung durch die Vereinsmitglieder rund um Sektionschef Helmut Stubauer begrüßt werden.

 

Eine herzhafte Jause, liebevoll zubereitet, muss bei einem Ausflug auf den Heiligenstein einfach sein.

 

Das Läuten der Kirchenglocken gehört auch zu den Aufgaben beim Heiligenstein-Dienst. Die WSG-Jugend hat hier kräftig mitgeholfen. Adrian und Daniel Michelak hatten dabei ihren Spaß.

30.09.2020 06:24

Für die diesjährige WSG-Wandertour wurde diesmal die Planspitze im Gesäuse (2114m) ausgewählt. Neun Vereinsmitglieder, darunter 70er Jubilar Werner Harreither, nahmen am 22. August diese Herausforderung an.


Mit Sonnenaufgang startete die Gruppe die ca. 15 km lange Planspitz-Überschreitung nach Johnsbach. Vom Parkplatz Kummerbrücke machte sich die Gruppe über den Wasserfallweg vor imposanter Kulisse auf den Weg. 

Im ersten Abschnitt ging es auf einem Waldweg ins erste Steilstück schnurstracks auf die steilen Felswände zu und bald sah man auch den namensgebenden Wasserfall herabstürzen.
Es folgte eine Alu-Stiege, die einen Vorgeschmack auf die noch bevorstehenden Leitern gab. Weiter ging es über die sogenannte Kanzel bis zur Emesruh. Von hier gelangte die Gruppe über die letzten, fast senkrecht stehenden Leitern zum Ausstieg des Wasserfallwegs.

 

 

In Folge führte ein gemütlicher Waldweg vorbei am Butterbrünnl, bevor es wieder langsam in einen steilen Steig überging und die Freiflächen der Kölblplan erreicht wurden. Der Grat gab die ersten Tiefblicke auf die Enns und Gstatterboden frei. Etwas unterhalb des Grates mit versicherten Steilstufen und Felspatten erfolgte der Schlussanstieg auf den Gipfel und nach rund 4 Stunden Gehzeit erreichten alle den Gipfel, der von zwei Gipfelkreuzen geschmückt wird. Der eindrucksvolle Ausblick auf die Gesäuseberge und der Tiefblick ins Ennstal waren der Lohn für jegliche Aufstiegsmühen.

Abgerundet wurde die abwechslungsreiche Überschreitung durch den Besuch der berühmten Heßhütte (1699m), der Einkehr beim Gasthaus Kölblwirt in Johnsbach sowie einer kräftigen Stärkung, dann wieder in Gaflenz beim Gasthaus Heuberger.

 

 

Auf der rund 15 Kilometer langen Tour mit 1500 Höhenmetern waren mit dabei: 70er Jubilar Werner Harreither, Tennischef u. Tourleiter  Christian Rehak, die Sektionsleitung Laufsport mit Wolfgang Steindler und Bettina Michelak, vom Team Stocksport Thomas Schweighuber, WSG Elektrochef Martin Wallner, WSG Kassier Daniel Fluch sowie Petra und Helmut Stubauer.

26.08.2020 08:17

Das Team Stocksport lädt alle Interessierten am letzten Donnerstag im Monat auf die Bahn in der Gschnaidt zum Sommertraining ein. Ab 27. August um 19 Uhr besteht dort die Möglichkeit auf Asphalt zu spielen. Sandra Schönberger und Thomas Schweighuber freuen sich über zahlreiche Teilnehmer.

 

Die Stockschützen der WSG treffen sich wieder jeden letzten Donnerstag im Monat zum Sommertraining in der Gschnaidt.


Vorbereitung auf die Ortsmeisterschaft

Das Sommertraining kann gleich zur Vorbereitung auf die nächste Veranstaltung genutzt werden. Am 25. Oktober richtet die WSG wieder die Ortsmeisterschaft der Stockschützen auf der Asphaltbahn aus. Die detaillierte Ausschreibung dazu gibt es bereits hier online. Termin gleich jetzt im Kalender vermerken!

18.08.2020 18:46

Am 1. August 2020 machten sich 17 sportliche Mountainbiker aus Gaflenz und Umgebung bei strahlend sonnigem Wetter auf den Weg nach Eisenerz, wo die diesjährige große Radausfahrt der WSG Gaflenz über die Bühne ging.

Josef Riegler, Obmann der Sektion Mountainbike, hatte sich auch heuer wieder eine landschaftlich herrliche, nicht allzu anspruchsvolle und doch sehr lohnende Tour ausgedacht, die die Teilnehmer – ob jung oder alt, jeder in seinem Tempo, bestens bewerkstelligen konnten.

Ausgangspunkt war die Kreuzung Radmer, wo die Autos geparkt wurden und gemütlich mit einigen km am Asphalt nach Radmer gestartet wurde. In der Ortmitte ging es dann links Richtung Radmerhals, wo ein kontinuierlicher dreiviertelstündlicher Anstieg folgte. Wunderschöne Ausblicke zum Eisenerzer Reichenstein und dem Zeiritzkampel belohnten uns beim Bergauffahren.

Nach dem längeren Anstieg ging es gemächlich dahin bis zum Radmerhals, wo wir eine kurze Rast einlegten, damit uns Werner Harreither (er begleitete uns als topfiter 70er) alle im Gipfelbuch „verewigen“ konnte. Die Abfahrt war einmalig, die Berge „Kaiserschild“ und „Hochkogel“, die wir quasi umrundeten, zeigten sich uns von ihrer allerschönsten Seite.

 

 

Die Mittagsrast verbrachten wir in der Eisenerzer Ramsau, danach ging es - an der Trainingsschanze und dem Biathlon Trainingszentrum vorbei - weit runter nach Eisenerz. Mit den Bikes drehten wir dann eine Runde am ziemlich verwaisten Hauptplatz dieser einstmals so großen Bergbau-Stadt.

 

 

An der Hauptstraße angekommen bogen wir wieder ab und es ging noch einmal bergauf zum „Blauen Herrgott“ – diesem Anstieg folgte eine lange Abfahrt zum herrlich blauen Leopoldsteinersee, der einige Teilnehmer zu einem Sprung ins kühle Nass ermutigte. Nach einer Pause an diesem Naturjuwel – schroffe Felswände vor türkisblauem Wasser – gings wieder zurück zum Ausgangspunkt. Die Mountainbiker der WSG Gaflenz ließen anschließend die gelungene Radausfahrt im Gasthaus Heuberger im schattigen Gastgarten gemütlich ausklingen.

Ein großes Dankeschön Josef Riegler für die tolle Tour und auf ein neues so tolles Ziel im nächsten Jahr!

08.08.2020 21:19